Nockerl

Rezept drucken
Nockerl
Ein funktionierendes Standardrezept für selbstgemachte Nockerl zb als Beilage zu Geschnetzeltem. Spätzle funktionieren genau gleich, nur mit 3 statt 2 Eiern und etwas weniger Wasser (ca. 130ml)!
Essensart Beilage
Küche Hausmannskost
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 250 g Weizenmehl griffig
  • 2 Eier
  • 150 ml Mineralwasser prickelnd
  • 1/2 TL Kräutersalz
Essensart Beilage
Küche Hausmannskost
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 250 g Weizenmehl griffig
  • 2 Eier
  • 150 ml Mineralwasser prickelnd
  • 1/2 TL Kräutersalz
Anleitungen
  1. Zutaten in einer Schüssel gut verquirlen.
  2. Zugedeckt ca. eine halbe Stunde stehen lassen - es bilden sich Bläschen. Der Teig sollte zähflüssig sein, so dass er eher langsam von einem Löffel tropft.
  3. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Hitze reduzieren, damit das Wasser nur leicht köchelt.
  4. Ein Spätzle/Nockerlsieb kalt mit Wasser abspülen, auf den Topf geben und ca. ein Drittel des Teiges durchstreichen. Sobald die Nockerl oben schwimmen, sind sie fertig (passiert innerhalb kürzester Zeit). Wenn kein Spätzlesieb vorhanden ist (kriegt man günstig bei den üblichen Verdächtigen zb unter der Bezeichnung Spätzleprofi), kann man den Teig auch mit dem Messer von einem Brett "schneiden" - das ist aber wesentlich mühsamer.
  5. Die Nockerl mit einem Schaumlöffel aus dem Topf fischen und in eine Schüssel geben.
  6. Spätzlesieb wieder kalt abspülen (wichtig!!!) und Vorgang noch zweimal wiederholen.
Nockerl