Limettencheesecake

Den Rezeptentwurf für diese Cheesecakevariante habe ich kürzlich in den hintersten Winkeln der WordPress Datenbank wieder gefunden. Keine Ahnung, warum ich das damals nicht online gestellt habe – zu faul, kein gscheites Fotos, wer weiß das schon.

Jetzt hab ich jedenfalls ein gscheites Foto und kann auch bestätigen, dass das Ergebnis ein Traum ist. Zwei oder drei Tage stehen lassen schadet dem Cheesecake übrigens keinesfalls, eher im Gegenteil 🙂

Und das geht so… Weiterlesen „Limettencheesecake“

Limettencheesecake

Lebenszeichen von Kimy und Alex

Hallo – uns gibt’s auch noch! 🙂

Über den Sommer waren wir eher auf Instagram unterwegs und einigermaßen Blogfaul. Das heißt aber nicht, dass wir komplett untätig waren. Wir haben durchaus auch die eine oder andere Köstlichkeit aufgegessen oder ausgetrunken.

Inzwischen haben wir unsere Freunde mit Shakshuka verzückt und unseren Pizzateig perfektioniert. Außerdem haben wir wieder einmal festgestellt, dass die Holunder-Zwetschken-Marmelade den Mega-Aufwand aber sowas von Wert ist und unsere süß-scharfe-Chilisauce auch mit unserer heurigen Chiliernte einfach zum Niederknien ist.

Für alle, die momentan auch mit Tomaten und Zucchinis aus Omas Garten versorgt werden, haben wir auch gleich noch ein Rezept parat. Viel Spaß beim Nachkochen! 🙂

Hier geht’s zu den Zucchini-Erdäpfel Puffern mit Kräuterjoghurt und Tomatensalat Weiterlesen „Lebenszeichen von Kimy und Alex“

Lebenszeichen von Kimy und Alex

Selbstgemachtes Laugengebäck

Angestiftet durch eine Backsendung, ist schon vor einiger Zeit der Wunsch entstanden, Brezerl und Laugengebäck selbst zu backen. Warum nicht – Bagels, Hotdog– und Burgerbuns funktionieren ja auch wunderbar.

Ein brauchbar klingendes Rezept für den Teig war schnell gefunden – doch dann die große Unbekannte. Natronlauge. Hm.

Der Chemieunterricht ist schon lange her und da Natron und Natronlauge ja auch recht ähnlich klingt, haben wir den ersten Versuch mit normalem Küchennatron (Natriumhydrogenkarbonat, NaHCO3) – in Wasser aufgelöst und aufgekocht – gestartet, wie es in vielen Foren empfohlen wird. Ziemliches Desaster – aber immerhin haben wir herausgefunden, dass sich der Teig auch wunderbar für Salzstangerl eignet 🙂

Na gut, also doch echte Natronlauge hergestellt aus Natriumhydroxid (NaOH) und Wasser. Nur woher nehmen? Empfohlen wird oft die Apotheke oder der Online-Handel. Jetzt hätte ich angenommen, dass NaOH gleich NaOH ist, wurde aber eines Besseren belehrt. Es gibt verschiedene Qualitätsstufen bezüglich der Reinheit, im Wesentlichen technisches NaOH, dass zb als Rohrreiniger Verwendung findet und NaOH in Lebensmittelqualität. Zweiteres enthält geprüfterweise keine sonstigen Substanzen.

Gekauft haben wir dann aber doch „technisches“ NaOH in Form kleiner Perlen im Drogeriefachhandel. Die Verpackung verspricht 100% Natriumhydroxid, also bleibt nach meiner bescheidenen Logik nicht mehr viel Rest für irgendwelche Schadstoffe. Daraus wird dann mit Wasser eine 3-4%ige Lösung hergestellt (Achtung, kann heiß werden – keinesfalls aufkochen!) in der die Teiglinge nur wenige Sekunden getaucht werden. Ich denke, die Gefahr hier Schadstoffe abzukriegen ist überschaubar.

Und das war dann the real deal – großartiges, selbst gebackenes Laugengebäck!

Wie wir das gemacht haben, erfahrt ihr hier… Weiterlesen „Selbstgemachtes Laugengebäck“

Selbstgemachtes Laugengebäck

Basilikum-Kapuzinerkresse-Pesto

Wir haben heuer erstmals eine Kapuzinerkresse in unserem Hochbeet angesetzt. Diese wuchert mittlerweile neben dem Schnittlauch vor sich hin.

Die Kapuzinerkresse gilt als Heilpflanze und wirkt lt. Wikipedia antibakteriell und durchblutungsfördernd. Man kann sowohl die Blätter als auch die Blüten essen. Der scharfe, würzige Geschmack erinnert an die klassische Gartenkresse.

Warum also sollte man daraus nicht auch mal ein Pesto machen? Ich gebe zu, das ist mir erst bei der Herstellung von Basilikumpesto eingefallen, da ich zu wenig Basilikum für ein ordentliches Pesto hatte. 😉

Das Ergebnis schmeckt aber sehr gut. Allerdings muss man die Kresse-Schärfe mögen.

Hier geht’s zum Rezept… Weiterlesen „Basilikum-Kapuzinerkresse-Pesto“

Basilikum-Kapuzinerkresse-Pesto

Bandnudeln mit Spargel und Räucherlachs

Im Bauernladen unseres Vertrauens ist derzeit immer sehr viel los. Wen wundert’s? Es ist ja gerade Spargelzeit. Am Anfang der Saison ist die Nachfrage so hoch, dass die Öffnungszeiten von 7 Uhr bis „Spargel ausverkauft“ sind. 😉 Die Spargelfelder befinden sich direkt hinter dem Laden – frischer geht’s also nicht. Der letzte Bund vom grünen Spargel wurde leider quasi vor unserer Nase verkauft, also haben wir wieder den weißen Spargel mitgenommen.

In den vergangenen Wochen hatten wir schon den klassischen Spargel mit selbst gemachter Sauce Hollandaise, Spargelrisotto, Spargelsalat und heute gab es Bandnudeln mit Spargel und Räucherlachs. Yummy!

Das Rezept für die Spargelnudeln gibt’s hier…  Weiterlesen „Bandnudeln mit Spargel und Räucherlachs“

Bandnudeln mit Spargel und Räucherlachs

Welsfilet und Zucchinipuffer

Zwei neue Rezepte haben kürzlich ihren Weg in unsere Rezeptsammlung gefunden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

Welsfilet mit Erdäpfelkruste und Safran-Kohlrabi

Bei dieser schönen Mahlzeit haben wir es geschafft, alle Hauptbestandteile regional am wöchentlichen Bauernmarkt zu ergattern. Vom frischen Welsfilet eines Züchters aus der Gegend bis zum Safran aus dem Weinviertel! Super Sache 🙂

Zucchinipuffer

Ein recht einfaches Rezept für sehr schmackhafte Zucchinipuffer, das auch wirklich funktioniert… sprich die Puffer haben eine gute Konsistenz und fallen nicht gleich auseinander. Pochiertes Ei drauf, einen Sauerrahm-Dip zusammengerührt und schon passt das.

In diesem Sinne, let’s cook!

Welsfilet und Zucchinipuffer

Shakshuka!

Gesundheit, möchte man da beinahe sagen! Aber nein – Shakshuka ist weder das Symptom eines heftigen Allergieausbruchs noch der neueste Fitnesstrend. 😉

Vielmehr handelt es sich um ein isrealisches Nationalgericht, dass in verschiedenen Varianten in der jüdischen und nordafrikanischen Küche zu finden ist. Die Basis ist eine dick eingekochte würzige Tomaten-Chili-Sauce in der Eier pochiert werden. Die weiteren Zutaten und Gewürze können je nach Rezept und Vorlieben variieren.

In Isreal wird Shakshuka gerne als defitiges Frühstück gegessen, es schmeckt aber auch zu jeder anderen Tageszeit ganz ausgezeichnet.

Und das geht so… Weiterlesen „Shakshuka!“

Shakshuka!